Entwicklung eines innovativen Schiffskonzeptes mit POD-Antriebe sowie einer neu entwickelten Steuerung für Yachten von 20m bis 50m

Laufzeit: 2014-11-01 - 2016-10-31   Status: abgeschlossen
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi/ZIM Fördersumme: 68.830 Euro Organisationseinheit: Seefahrt & Logistik
Querschnittsthema: Maritime Wirtschaft & Technik - Gestaltung, Material & Konstruktion
Als Ergebnis des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „E-POD Yacht“ soll ein neues Gesamtkonzept für Yachten in der Größenordnung von 20 – 50m entstehen. Das Projekt umfasst dabei alle wesentlichen Komponenten einer Yacht-Entwicklung: das Schiffsdesign, die Steuerung und die Antriebstechnik.

Dabei wird hinsichtlich der Schiffsentwicklung ein für diese Schiffsklasse neuer Ansatz gewählt. Durch die Nutzung eines Musterschiffes als Test- und Messobjekt und durch die Verknüpfung mit einer Simulation des Schiffes auf Fahrsimulatoren können optimierte und zielgerichtete Entwicklungsschritte durchgeführt werden.

Ausgangspunkt für diese Entwicklung ist die erstmalige Verfügbarkeit elektrisch betriebener Gondelantrieben (E-PODs) in der benötigten Größenklasse. Die Jade Hochschule integriert für eine frühzeitige produktnahe Entwicklung der Partner den Entwurf frühzeitig im Schiffsführungssimulator, um zur Minimierung einer Fehlentwicklung mit sogenannten Hardware-in-the-Loop-Tests (HIL-Tests) beizutragen.







Zurück